Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

27.11.2019 | Stefanie Starke | München/Passau. | Walter Taubeneder MdL

„Wichtige Aufstockung für unsere Region“ – Krankenhausversorgung wird weiter aufgestockt

CSU-Abgeordnete Taubeneder und Waschler begrüßen Beschluss des Krankenhausplanungsausschusses

Mit großer Freude haben die beiden CSU-Abgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler die Nachricht von Staatsministerin Melanie Huml entgegengenommen:

So wird die Krankenhausversorgung in Bayern weiter ausgebaut. Dies betrifft insbesondere die psychiatrische und psychosomatische stationäre medizinische Versorgung, wovon auch die Region maßgeblich profitiert. Im Landkreis Passau wurden die Voraussetzungen für eine Bettenmehrung am Kreiskrankenhaus Wegscheid um 11 auf insgesamt 79 Betten geschaffen. Die Fachklinik St. Lukas in Bad Griesbach wächst um 14 auf insgesamt 70 Betten an. Die Psychosomatische Tagesklinik in Passau erhält zudem 4 Behandlungsplätze mehr.
Die Staatsministerin erläuterte: „Für verschiedene Krankenhäuser in Bayern wurde durch die Beschlüsse des KPA zudem die Grundlage für Baumaßnahmen gelegt und dem Träger die zukunftsweisende Ausrichtung des Krankenhauses ermöglicht." Befürwortet hat der Krankenhausplanungsausschuss diverse Bedarfsfeststellungen für Bau- und Sanierungsmaßnahmen. Am Klinikum Passau wird die bestehende Bedarfsfeststellung im Zuge des steigenden Bedarfs von 706 auf 736 Betten angehoben.
„Damit wird dem stetig wachsenden Bedarf gerade im Bereich der Psychosomatik nachgegangen. Wir freuen uns über den Entschluss. Das stärkt erneut die gute medizinische Versorgungsstruktur in unserer Gesundheitsregion“, betont MdL Walter Taubeneder.