Aktuelles

Zur Übersicht

11.07.2019 | Stefanie Starke | München/Passau

„Wir stehen heute gut da“

MdL Waschler empfängt Besuchergruppe im Landtag

Für den CSU-Abgeordneten ist es immer eine ganz besondere Freude, wenn Bürgerinnen und Bürger aus dem heimischen Stimmkreis nach München in den Bayerischen Landtag kommen, um sich hier über die Besonderheiten der politischen Arbeit zu informieren.

Foto (Olaf Pint): MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler mit seiner Besuchergruppe aus dem heimischen Stimmkreis auf der roten Treppe im Bayerischen Landtag.
Diesmal ist ein Bus mit Mitgliedern des deutsch-ungarischen Freundeskreises Passau-Veszprém e.V sowie Mitglieder der Seniorengemeinschaft Röhrnbach und anderen politisch Interessierten, auf Einladung des CSU-Abgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler nach Mün-chen ins Maximilianeum gereist. Ein gemeinsames Mittagessen, eine Filmvorführung zum Wahlsystem und der bayerischen Regierungsgeschichte standen ebenso auf dem Programm, wie eine Diskussionsrunde mit dem Abgeordneten im Plenarsaal. Themen wie Kli-maschutz, „Fridays for Future“, die Diskussionen um das bayerische Matheabitur, aber auch allgemeine bildungspolitische Anliegen wurden angesprochen. „Es ist sehr begrüßenswert, wenn sich junge Menschen für politische Fragestellungen engagieren, aber nicht während der Unterrichtszeit“, formuliert MdL Waschler nochmals seine klare Haltung zu den Freitags-Demonstrationen der bayerischen Schüler. Im Zusammenhang mit den Abiturprüfungen stellt er zudem nochmals klar: „Die Qualität des Bayerischen Abiturs muss weiterhin gesichert sein – wir wollen hohe, wir wollen die beste Qualität.“
Auch der kommunale Straßenbau und der Ausbau weiterer Infrastruktur wurden von den Fahrtteilnehmern angesprochen. „Es ist wichtig zu erfahren, was die Bürger bewegt und wo sie politischen Handlungsbedarf sehen – auch deswegen sind die Landtagsfahrten wichtige Bausteine meiner Arbeit“, dankt Waschler abschließend für den Besuch aus der Heimat.