Aktuelles

Zur Übersicht

26.06.2019 | Stefanie Starke | München/Passau.

MdL Waschler begrüßt Engagement des Landesschülerrates

Austausch im Landtag zu „verpflichtenden Erste-Hilfe-Kursen“ für alle Schularten

Ob ein Wahlrecht ab 16 Jahren, die Diskussion um die stärkere Präsenz des Themenfeldes „Alltagskompetenzen und Lebensökonomie“ in allen Schularten oder auch mögliche verpflichtende Erste-Hilfe-Kurse für alle Schularten – MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler hat im Austausch mit Vertretern des Landesschülerrates zahlreiche Themen diskutiert.

Foto (privat): (v.l.) Christian Kalis, Stefan Lindauer, MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, Joshua Grasmüller, Tobias Schmid.
In seiner Funktion als bildungspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion hatte sich der Abgeordnete viel Zeit für den Austausch im Bayerischen Landtag in München genommen. „Es ist toll wie sich der Landesschülerrat einsetzt und sich den Anliegen der Schülerschaft annimmt“, begrüßt MdL Waschler das Engagement der jungen Schüler. An den Möglichkeiten einer breiten Vermittlung von „Alltagskompetenzen und Lebensökonomie“ arbeite man intensiv. Der Vorschlag der Integration von Erste-Hilfen-Kursen in den Schulalltag sein ein interessanter Vorstoß, aller-dings als verpflichtender Bestandteil schwer einzuführen. „Dennoch gilt es die Initiative näher zu prüfen“, so der Abgeordnete.
Im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten bekräftigte der Landesschülerrat deutlich die Ablehnung eines eigenen Schulfachs „Alltagskompetenzen und Le-bensökonomie“ und verwies in diesem Zusammenhang auf sogenannte „Zeit-für-uns“-Stunden.
Der Abgeordnete dankte den Schülern für den regen Austausch: „Dies war ein höchst konstruktives Gespräch. Der Austausch mit dem Landesschülerrat ist wertvoll für unsere Arbeit im Landtag.“