MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.gerhard-waschler.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

04.05.2022 | Stefanie Starke | Passau/München

Austausch mit Vertreter der britischen Botschaft

CSU-Landtagsabgeordnete im Gespräch mit Jack Stallworthy

Als Referent für Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie Bildung und Gesundheit der britischen Botschaft in Berlin hatte sich Jack Alexander Stallworthy interessiert an einem Austausch mit den CSU-Landtagsabgeordneten Thomas Huber, Bernhard Seidenath und Prof. Dr. Gerhard Waschler gezeigt.

Austausch mit einem Vertreter der Britischen Botschaft in Berlin
Sie sind die jeweiligen Sprecher der CSU-Landtagsfraktion für die Bereiche Soziales, Gesundheit und Pflege sowie Bildung im Bayerischen Landtag.
„Es freut uns, dass besonders die Berufliche Bildung und die Problematik der Gewinnung geeigneter Fachkräfte sowohl im Vereinigten Königreich, wie auch in Bayern, eine besondere Rolle spielt und wir durch den gegenseitigen Austausch die bestmöglichen Strategien für unseren jeweiligen Länder gewinnen wollen“, zeigen sich MdL Prof. Dr. Waschler und der sozialpolitische Sprecher Thomas Huber zufrieden über den gewinnbringenden Verlauf des Gesprächs im Maximilianeum.
„Gesundheit und Pflege sind im Vereinten Königreich genauso wichtig und elementar wie in Deutschland – zuletzt belegt durch die Coronapandemie“, betont auch MdL Seidenath. Er und Stallworthy waren sich einig, dass es ratsam und hilfreich sei, voneinander zu lernen und die jeweiligen Erfahrungen auszutauschen. Besonders interessant sehen sowohl Bernhard Seidenath als auch Thomas Huber die sogenannte Einsamkeitsstrategie, mit der das Vereinte Königreich gerade bei älteren Menschen Erkrankungen, wie etwa Depressionen, zu vermeiden sucht. Auch die schottische Autismusstrategie halten beide für hoch interessant. Diese wird aktuell auch von der Staatsregierung für Bayern ausgearbeitet. Großes Interesse zeigte Stallworthy außerdem am Pakt für die berufliche Weiterbildung 4.0 der Staatsregierung, den Thomas Huber vorstellte. Alle waren sich einig, den Austausch – verbunden mit konkreten Handlungskonzepten in den jeweiligen Zuständigkeiten – fortzusetzen und die Erfahrungsberichte zu vernetzen.


Foto (privat): (v.l.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, MdL Thomas Huber, Jack A. Stallworthy (Referent der Britischen Botschaft) und MdL Bernhard Seidenath.